Tabellen / Listenansicht (Grid)

Die Listenansicht (Grid / Gitternetz) zeigt Informationen / Daten aus einem Modul in einem tabellarischen Listenformat an.

Die Spalten einer Liste entsprechen den Spalten in der zugrundeliegenden Datenbanktabellen- oder Abfragedatenmenge. Ebenso entsprechen die Zeilen einer Liste den Datensätzen der zugrunde liegenden Tabellen- oder Abfragedatenmenge.

Folgende Grafik zeigt kurz die Funktionen einer Listenansicht auf:

Funktionen

Filter in Unterlisten

Können in einem Vorgang Datenmengen ausgewählt werden (=Unterlisten), ist es möglich die Datenmenge über einen Filter einschränken.

 

Zum Beispiel die Kundenauswahl beim Anlegen einer Anlage.

Bei der Auswahl eines Kunden werden die Informationen aus dem Memofeld InfoMemo vom Register Office | Kunden | Adresse zusätzlich mit angezeigt.

Über die Filter Schaltfläche ist es möglich, gleichzeitig nach Bereichen bzw. Werten in unterschiedlichen Feldern einer Tabelle zu suchen. Jedes Feld kann nur einmal für eine Filterfunktion verwendet werden.

Das Fenster Filter wird beim Aufrufen geöffnet:

Liste 'Felder'

Die Liste Felder zeigt alle für den Filter vorgesehenen Felder zur Auswahl an.

Durch Anklicken eines Feldes wird dieses zum aktuellen Kriterium. Auf der rechten Seite ändert sich mit Anklicken eines Filters auch die Überschrift.

Ansichten Liste Felder

Unter der Liste Felder stehen zwei verschiedene Ansichten zur Verfügung:

Alle

Hier werden alle Felder angezeigt, die zur Auswahl stehen.

Gesucht

Hier werden alle Felder angezeigt, für die bereits Einschränkungen eingegeben wurden. Durch Anklicken der Felder wird das entsprechende Kriterium im rechten Teil des Fensters angezeigt. Es können also mehrere Filter gesetzt werden, die jeweils auf dem vorherigen aufbauen.

Feld-Reihenfolge

Die Feld-Reihenfolge kann zur schnelleren Übersicht verändert werden.

Alphabet

Die vorhandenen Felder werden alphabetisch sortiert angezeigt.

Logisch

Dabei handelt es sich um die Reihenfolge, in der die Felder in der Tabelle stehen.

Suche / Filter

Der Filter stellt grundsätzlich zwei Möglichkeiten zum Suchen in Feldern zur Verfügung:

Nach Bereich

Stellt zwei Eingabefelder zur Verfügung. In das obere Feld (Bereich Anfang) wird der Wert eingetragen, mit dem die Auswahl beginnen sollte. In das untere Feld (Bereich Ende) wird der letzte Wert der Auswahl eingetragen.

Die Schaltfläche Leer ermöglicht es, den Feldinhalt zu löschen.

Nach Wert

Stellt ein Eingabefeld zur Verfügung, in welches das konkrete Suchkriterium eingegeben wird.

Wird nach einem Wert gesucht, können in Bereich Treffer-Bestimmung weitere Einstellungen getroffen werden.

Gesamter Feldinhalt

Das Suchkriterium entspricht exakt dem Feldinhalt.

Anfang des Feldinhaltes

Das Suchkriterium stimmt mit dem Feldanfang überein.

Teil des Feldinhalts

Der Suchbegriff / Suchkriterium stimmt mit einen Teil des Feldinhalts überein.

Groß- / Kleinschr. beachten

Ist diese Option aktiviert, wird die Groß- / Kleinschreibung des Suchkriteriums berücksichtigt.

Die Schaltfläche Leer ermöglicht es, den Feldinhalt des Suchbegriffs zu löschen.

Zusammenführen

Die Schaltfläche Zusammenführen ermöglicht die Einsicht aller eingegebenen Suchkriterien in einer Tabelle (es ist jedoch nicht möglich, hier etwas an den Eingaben zu verändern).

Neue Suche

Die Schaltfläche Neue Suche ermöglicht es, den gesamten Filter (alle betroffenen Felder mit den jeweiligen Werten) zu löschen, so dass der Filter aufgehoben wird.

Kontextmenü

In der Listenansicht können über die rechte Maustaste je nach Modul zwei verschiedene Kontextmenüs zur Verfügung:

Funktionen zur Ansicht / Layout

Das Kontextmenü mit Funktionen zur Ansicht / Layout wird aufgerufen in dem die rechte Maustaste über der Überschriftenzeile gedrückt wird. Je nach Modul stehen auch modulabhängige Funktionen im Kontextmenü zur Verfügung.

Siehe auch .

Kontextmenü in der Listenansicht (Beispiel Artikel / Leistungen)

Modulabhängige Funktionen

Das Kontextmenü mit modulabhängigen Funktionen wird aufgerufen in dem die rechte Maustaste über einer Datenzeile / Datensatz gedrückt wird.

Je nach Modul stehen in diesem Kontextmenü verschiedene Funktionen des jeweiligen Moduls zur Verfügung. Eine Beschreibung der Funktionen werden in den Hilfethemen der einzelnen Module beschrieben.

In diesem Kontextmenü stehen auch einige Basis-Layout-Funktionen zur Verfügung (Layout laden, Layout speichern, Layout zurücksetzen).

Kontextmenü mit modulabhängigen Funktionen in der Listenansicht (Beispiel Artikel / Leistungen)

Filter bearbeiten

Die erweiterte Filteroption wird durch den Kontextmenüeintrag Filter bearbeiten oder über das Filter-Bearbeiten Symbol im Bereich Filter aufgerufen.

 

Module starten immer ohne Filter.

Definierte Filter können nach Start des Moduls dann geladen werden.

Funktionsweise der komplexen Filteroption

Der Editor der komplexen Filteroptionen zeigt die Filterbedingungen in einer Baumstruktur an. Einzelne Knoten stellen einzelne Filterbedingungen dar. Wenn es mehrere Filterbedingungen gibt, so können diese über logische Operatoren miteinander verknüpft und gruppiert werden.

 

Es sollen in der Artikelliste alle Artikel gefiltert werden, die den Bedingungen entsprechen:

Feld [Warengruppe] gleich 100 und [Status] gleich 1 oder Feld [Warengruppe] gleich 100 und [Status] gleich 5 ist.

Durch Drücken der Schaltfläche Anwenden erhalten Sie im Ergebnis alle Artikel aus der Warengruppe 100 und dem Status 1 oder 5.

 

Selbstverständlich können Sie diese Ergebnisliste auch wieder über die Schaltflächen Excel Export, PDF oder Drucken (in der Symbolleiste des Moduls) bearbeiten und weiterverwenden.

Im nachfolgenden Beispiel enthält der Filterausdruck zwei Gruppen die mit einem logischen oder kombiniert sind.

Der logische Operator verbindet Gruppen von Filterbedingungen oder einzelne Filterbedingungen.

Bedingung hinzufügen / Gruppe hinzufügen

Sie können beliebige Gruppierungen und Bedingungen hinzufügen. Klicken Sie dazu an die Stelle in der Baumansicht auf die Schaltfläche mit den drei Punkten [ . . . ] oder auf Filter und wählen die gewünschte Option (Bedingung hinzufügen / Gruppe hinzufügen)

Zeile entfernen

Über den Eintrag Zeile entfernen kann eine Bedingung oder eine Gruppe (samt abhängiger Bedingungen) gelöscht werden.

Alles entfernen

Um alle Bedingungen und Gruppen zu löschen, klicken Sie auf Filter und wählen den Eintrag Alles entfernen.

Schaltfläche 'Filter speichern'

Um einen einmal definierten Filter für eine weitere Verwendung nutzen zu können, speichern Sie die Filterbedingungen unter einem beliebigen Namen über die Schaltfläche Filter speichern.

Schaltfläche 'Filter laden'

Mit der Schaltfläche Filter laden kann ein bereits gespeicherter Filter wieder geladen werden.

Schaltfläche 'Filter löschen'

Mit der Schaltfläche Filter löschen können bereits gespeicherte Filter gelöscht werden, sind mehrere gespeicherte Filter vorhanden, können Sie aus der Liste den zu löschenden Filter auswählen.

Schaltfläche 'Anwenden'

Haben Sie alle Filtereinstellungen getroffen, kann mit der Schaltfläche Anwenden die Filteroptionen auf die Listenansicht angewendet werden, das Filterfenster bleibt dabei geöffnet.

Schaltfläche 'OK'

Haben Sie alle Filtereinstellungen getroffen, kann mit der Schaltfläche OK die Filteroptionen auf die Listenansicht angewendet werden, das Filterfenster wird geschlossen.

Filter ändern / anpassen

Ein bereits angewendeter Filter kann jederzeit geändert werden. Ist ein Filter aktiv, wird dieser mit den Filterbedingungen oberhalb der Spaltenüberschriften angezeigt. Zum Deaktivieren des Filters, entfernen Sie das Häkchen vor den Filterbedingungen. Zum Löschen des Filters (ohne Nachfrage!), klicken Sie auf die X-Schaltfläche.

Über die Schaltfläche Anpassen wird Filterfenster aufgerufen, hier können dann Änderungen an den Filterbedingungen vorgenommen werden.

Über das Filtersymbol am Ende der Filterbedingungen kann zwischen den letzten Filtern umgeschaltet werden.

Um in umfangreichen Listen nur bestimmte Datensätze anzeigen zu lassen, können Spaltenfilter verwendet werden.

Mit den Spaltenfiltern können Sie zum Beispiel sich Kunden-Datensätze einer bestimmten Postleitzahl anzeigen lassen. Es werden dabei nur Postleitzahlen angezeigt, die bereits zu den Kundendatensätzen erfasst worden sind.

Klicken Sie zum Filtern der Datensätze auf die gewünschte Spalte (zum Beispiel Postleitzahl) und dort auf das Filtersymbol .

Es wird Ihnen nun eine Liste der erfassten Postleitzahlen angezeigt.

Sie können nun einen oder mehrere Werte für den Filter markieren. Außerdem stehen Ihnen weitere Filter-Möglichkeiten (Alle, Benutzerdefiniert, Leer, Nicht leer) zur Verfügung.

Ist ein Filter für eine Spalte aktiv, wird das durch das farbige Filtersymbol in der Spaltenüberschrift angezeigt, mit einem Klick auf das Symbol kann der Filter bearbeitet werden.